Klassenzimmer im Grünen

GruenesKlZDer Sommer kann kommen! Seit Kurzem hat die Justus-von-Liebig-Schule ein Klassenzimmer im Grünen. Auf der Grünfläche des Pausenhofs ist aus Paletten ein Klassenzimmer unter freiem Himmel entstanden. Auf den neun Sitzplätzen haben circa 25 Schülerinnen und Schüler Platz. So macht Lernen doch Spaß!  🙂

Die Boxerbrüder: Agon & Dennis Gashi

Agon und Dennis Gashi sind Schüler der Justus-von-Liebig-Schule. Doch was viele nicht wissen ist, dass beide professionelle Boxer sind. Eric hat sie für unsere Schülerzeitung interviewt.

Eric: Hallo Agon und Dennis! Schön, dass ihr für unser Schülerinterview Zeit habt.

Agon & Dennis: Hallo Eric.

Eric: Meine erste Frage an euch ist: Wie alt seid ihr?

Agon: Ich bin 19.

Dennis: Und ich bin 17.

Eric: Was sind den eure Hobbies?

Agon: Meine Hobbies sind boxen, schwimmen und Tischtennis spielen.

Dennis: Und meine Hobbys sind boxen und Fußball spielen.

Eric: Und ihr wohnt hier in Vechta?

Beide: Ja!

Eric: Habt ihr einen Spitznamen?

Agon: Nee, ich habe keinen.

Dennis: Ich habe auch keinen Spitznamen.

Eric: Wie würden euch denn eure Freunde beschreiben?

Agon: Als nette, offene und sympathische Jungen.

Dennis: Als Beschützer!

Eric: Okay, Beschützer, das klingt gut! Welche Schulform besucht ihr hier denn?

Agon: Ich bin hier am beruflichen Gymnasium, Schwerpunkt Sozialpädagogik im Jahrgang 12.

Dennis: Ich ebenfalls, aber im Jahrgang 11.

Eric: Und was ist hier euer Lieblingsfach?

Agon: Sport! Obwohl bei dem Thema, was wir grade haben …

Eric: Ihr macht Step-Aerobic, oder?

Agon: Jaa, das ist gar nicht meins!

Eric: Aber sonst ist Sport generell schon deins?

Agon: Genau.

Eric: Und bei dir Dennis?

Dennis: IV.

Eric: Habt ihr einen Lieblingslehrer?

Agon: (lacht) Wir wollen hier doch niemanden hervorheben! Also nein, das möchte ich nicht sagen.

Eric: Weil sie weiblich ist?

Agon: (lacht)

Eric: Was möchtet ihr mal werden?

Agon: Ich möchte am liebsten Sportlehrer werden.

Dennis: Ich möchte Berufsboxer werden.

Eric: Habt ihr sonst noch irgendwelche Wünsche für die Zukunft?

Agon: (überlegt) Ja, gesund bleiben und immer so im Leben stehen.

Eric: Was war bisher euer größter Erfolg beim Boxen?

Agon: Bei mir war das als ich Dritter bei den Europameisterschaften wurde.

Dennis: Ich bin Europameister.

Eric: Hut ab, euch beiden! Habt ihr ein Lebensmotto?

Agon: Ohne Fleiß, keinen Preis.

Dennis: Alles oder nichts!

Eric: Was sind denn eure Stärken?

Agon: Meine Stärken sind, dass ich so zielstrebig bin. Also wenn ich was machen will, dann mache ich das auch vernünftig!

Dennis: Ebenfalls!

Eric: Das liegt wohl in der Familie!

Beide: (lachen)

Eric: Habt ihr auch Schwächen?

Agon: Ne, nicht so! Nur eine. (lacht)

Dennis: Ich auch nicht.

Eric: Und eine Frage möchte ich euch noch stellen: Wie beginnt euer perfekter Schultag?

Agon: Ausgeschlafen! Erste und zweite Stunde frei.

Eric: Okay dann möchte ich mich nun im Namen des JustUs-Teams für das Interview bei euch bedanken. Bis bald!

 

 

 

 

 

Weitere Spende für den guten Zweck

Nachdem die SV der Justus-von-Liebig-Schule einen Teil des Erlöses aus der Nikolausaktion bereits an das Projekt „Balu und du“ des Caritas-Sozialwerkes gespendet hat (siehe Artikel „Süße Grüße vom Nikolaus“), wurde am Mittwoch, den 16.3.2016, der restliche Erlös an ein weiteres Projekt des Caritas-Sozialwerkes gespendet. Neben den 53,30 €, die noch aus der Nikolausaktion stammen, konnte die SV dank der großzügigen Spende des Unternehmens Fütterungsberatung Christian Treichel, das dem Vater eines Schülers der Justus-von-Liebig Schule gehört, insgesamt 253,30 € an Herrn Johannes Lamping vom Caritas-Sozialwerk übergeben. Mit dem Geld sollen im Flüchtlingswohnheim im St. Hedwig-Stift zusätzliche Aktionen von Ehrenamtlichen unterstützt werden, für die sonst kein Geld vorhanden wären, wie z. B. ein Besuch im Schwimmbad.

SVSpendeCaritas

Spendenübergabe an die Caritas: Eric Remmers, Mechtild Gerke, Jan Treichel, Nadine Nuxoll, Johannes Lamping, Benjamin Schröder (v. l. n. r.)

Süße Grüße vom Nikolaus

Nikolausaktion 2015 war ein großer Erfolg

Vom 1. Dezember bis zum 5. Dezember 2015 startete wieder einmal die Nikolausaktion der SV. Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Justus-von-Liebig-Schule kauften und schrieben fleißig Grußkärtchen, die zusammen mit einem Schokoladennikolaus ab dem 7. Dezember dem Empfänger ausgehändigt wurden. Da sich die diesjährige Aktion besonders großer Beliebtheit erfreute, waren der Nikolaus, Knecht Ruprecht und die Engelchen weitere vier Tage beschäftigt, um die 250 verkauften Schokoladennikoläuse zu verteilen. Bevor die Empfänger ihre Schokoladengrüße in Empfang nehmen konnten, musste die Klasse jedoch ein Weihnachtslied singen oder ein Gedicht aufsagen.
Insgesamt konnte die SV mit der Aktion 252 € einnehmen. Ein Teil des Erlöses wurde am vergangenen Mittwoch der Caritas gespendet.

SpendeUeber.png
Spendenübergabe an die Caritas: (v.l.n.r.) Lilli Frilling, Herr Hülsmann, Benjamin Schröder und Jan Treichel

Das Geld fließt in das Projekt „Balu und du“. Bei dem Mentorenprojekt übernehmen Studenten eine
einjährige Patenschaft für ein Kind bzw. einen Jugendlichen. Einmal in der Woche treffen sich die Balus (Studenten) mit ihren Moglis (Schülern/Jugendlichen), um gemeinsam die Freizeit zu verbringen. Mit der Spende der SV kann ein Jahr lang ein Gespann aus Student und Schüler/Jugendlichem unterstützt werden.

 

Der restliche Betrag wird im Laufe der nächsten Wochen an ein weiteres Projekt gespendet.